Ein paar Info-Schnipsel

Hier kommt alles rein, was mit den Beach Boys zu tun hat
Antworten
Musikbrock
Surfin USA
Beiträge: 28
Registriert: 9. Mai 2020, 14:48

Ein paar Info-Schnipsel

Beitrag von Musikbrock » 17. Mai 2021, 14:57

Hallo Fan-Gemeinde,
immer mal lese ich was in den Ausgaben des dt. Rolling Stone, was "unsere" Brian oder die Boys angeht und denke: Das sollte doch ins Forum.
Früher standen solche "kleinen Infos" oder "Schnipsel" als gesammelte Infos in unseren legendären CS-Ausgaben. Ich war immer dankbar dafür und jetzt kommen daher ein paar solche Schnipsel aus den RS-Ausgaben vom März und April 2021. 8-)

"Rivers Cuomo in den Fußstapfen von Brian Wilson"
Besprechung des aktuellen Albums OK HUMAN von WEEZER (Auszüge)
"...das Album kommt im Mai. Statt sich von Black Sabbath und Van Halen zum Griff in die Saiten inspirieren zu lassen, saß Rivers Cuomo am Klavier, um in die Fustapfen von Brian Wilson zu treten. Sein "Pet Sounds" heißt -in Abgrenzung zum Radiohead-Werk- 'OK Human'. In maskierten Aufnahmesessions stellten Weezer es gemeinsam mit einem 38-köpfigen Orchester fertig. ...die orchestrale Überspanntheit bricht sich nun Bahn und die große, feinsinnige Geste verkraftet die Lieder ohne Weiteres. ...die schönsten Weezer-Songs seit sehr langer Zeit"

Ich hab mich bei einigen Songs und deren Arrangement tatsächlich an Brian's Musik erinnert gefühlt. Als Beispiel dazu den Song "Numbers"
(die anderen können ja bei Interesse leicht selbst ergoogelt werden, denk ich).

https://www.youtube.com/watch?v=_RCvJoti-QY

Playlisten der RS-Autor*innen (April-Ausgabe)
Wolfgang Doebeling: 10 Songschätze, die man auf Single-B-Seiten entdecken konnte
PLATZ 1: THE BEACH BOYS "Don't Worry Baby" 1964
"Die feinsten 3 Minuter der Beach Boys ventilieren Zweifel und Angst... Während auf der A-Seite 'I Get Around' die Sonnenseite jugendlich-automobilen Zeitvertreibs gefeiert wird, draufgängerisch und leichtsinnig, bereut Brian W. auf der Rückseite, dass er sich zu einem Rennen herausfordern ließ... umfangen von hinreißenden Harmonies zur allerschönsten seiner Melodien. Stoff genug für einen Roman oder Film, ein Drama in zwei Akten, eins spannender als das andere: eine Single, zwei grandiose Meisterwerke.

Ina Simone Mautz: 10 Song-Hommagen von Musikern an Musiker
PLATZ 6: JOHN CALE "Mr. Wilson" 1975
"John Cale fühlte sich zwar von Brian Wilsons Schaffen inspiriert, gestand sich aber ein, dass dieser letztlich unerreichbar war:
An you know it's true/That Wales is not like Californ-i-a in any way/And every time I hear your music/You're still thousands of miles away."
Mit starkem Video (sehenswert!)
https://www.youtube.com/watch?v=pvQFSXyVqDk

Naomi Webster-Grundl: Vom Cielo Drive nach Venice Beach > In 10 Songs durch Los Angeles
PLATZ 2: BRUCE & TERRY "Summer Means Fun" 1964
"Der spätere Beach Boy Bruce J... und der angehende Produzent Terry M. schwammen auf der Surf-Sound-Welle. Melcher sollte sich wenige Jahre später weigern, Charles Manson einen Plattenvertrag zu besorgen. Der Abgewiesene schickte seine mordende Family im August 1969 schließlich auf Melchers ehemaliges Anwesen am Cielo Drive."
https://www.youtube.com/watch?v=LJJsvLYEcEg


Sassan Niasseri: 10 tolle Songs des japanischen City Pop
Platz 2: TATSURO YMASHITA - "Kiska" 1978
"Der Genre-Großmeister und Ehemann Takeuchis gilt als Nippons BRIAN WILSON. ...ein Instrumental, das für das Blau des Pazifiks steht..."
Ich meine: Na ja, aber der Vollständigkeit halber, hab ich's hier als "Info-Schnipsel" mit aufgenommen und wer reinhören will, bitte:
https://www.youtube.com/watch?v=bPNMrMS ... SjsHM&t=58

Das war's - Und:
add some music to your day
und dazu Surf's up

Manfred aus Nürnberg :D

dogear
Surfin USA
Beiträge: 28
Registriert: 1. Mai 2020, 10:10

Re: Ein paar Info-Schnipsel

Beitrag von dogear » 17. Mai 2021, 19:05

Vielen Dank für deine Mühen!!!

fan1
Surfin USA
Beiträge: 67
Registriert: 29. Apr 2020, 17:33

Re: Ein paar Info-Schnipsel

Beitrag von fan1 » 17. Mai 2021, 21:30

Danke auch von mir

Hermann aus Bayreuth

dogear
Surfin USA
Beiträge: 28
Registriert: 1. Mai 2020, 10:10

Re: Ein paar Info-Schnipsel

Beitrag von dogear » 18. Mai 2021, 09:40

a propos John Cale "China Sea" (ich glaube vom Album "Helen of Troy") hat im Fade ein Beach Boys Feel a la Endsechziger/Anfangsiebziger
https://www.youtube.com/results?search_ ... +china+sea

Martin
Surfin Safari
Beiträge: 15
Registriert: 28. Apr 2020, 10:24

Re: Ein paar Info-Schnipsel

Beitrag von Martin » 18. Mai 2021, 13:38

Danke auch von mir.

Tja, Weezer war die Musik meiner Jugend... "Ok humans" hab ich mir aber noch gar nicht angehört. Das werde ich dann wohl doch nachholen .. :)

beachbacchus
Surfin USA
Beiträge: 50
Registriert: 2. Mai 2020, 11:08

Re: Ein paar Info-Schnipsel

Beitrag von beachbacchus » 18. Mai 2021, 15:20

Ebenfalls einen Bezug zu unseren Beach Boys sieht das Süddeutsche Zeitung Magazin Nr. 19 bei der neuen Scheibe von Gruff Rhys "Seeking New Gods". Der Stil sei zwischen Britpop und Beach Boys angesiedelt. Thematisch im Mittelpunkt der Scheibe steht der Paektusan, ein noch aktiver Vulkan in der Gegend zwischen China und Korea.

Beachbacchus

dogear
Surfin USA
Beiträge: 28
Registriert: 1. Mai 2020, 10:10

Re: Ein paar Info-Schnipsel

Beitrag von dogear » 18. Mai 2021, 16:34

G.R. hat schon die "Super Furry Animals". Witzig "Shark Ridden Waters" von seinem 2011 Album "Hotel Shampoo", mit einem Outro, das selbst ein Pophit sein könnte - vielleicht haben Hardcore Sammler unter euch damals die "Tribute to Brian Wilson" Nummer von "Uncut" gekauft, auf der beiliegenden CD war der Song drauf.

Antworten